Weil wir bei unserem letzten Besuch an der Geierlay-Brücke nicht viel Zeit hatten, haben wir den Hunsrück als unsere letzte Station ins Auge gefasst. Aber als wir uns Mörsdorf nähern, müssen wir erkennen, dass wir nicht die einzigen mit dieser Idee waren. Nicht zuletzt Dank Corona ist es sehr voll hier. So werfen wir nur von weitem einen Blick auf die Brücke

und fahren weiter an die Mosel. Das sind nur ein paar Kilometer aber die Straße ist so schmal, dass es nicht mal einen Mittelstreifen gibt:

Wir finden einen schönen Stellplatz direkt an der Mosel und machen eine kleine Radtour nach Cochem:

#

Comments are closed