In Ulm waren wir beide noch nie – das wollen wir jetzt ändern. Für den Weg dorthin geben wir unserem Navi vor: Autobahnen vermeiden und kürzeste Strecke. So kommt man durch schöne Landschaften zum Ziel – diese Nebenstraßen sind allerdings oft recht eng:

Unterwegs haben wir eine große Schar Störche gesehen. Ich habe versucht, sie zu fotografieren aber das bringt das beste Handy an seine Grenzen. Ist zwar ein Suchbild, aber ich war so beeindruckt, dass ich es trotzdem hier einfügen muss:

In Neu-Ulm finden wir einen Stellplatz am Donau-Bad:

Am nächsten Tag erkunden wir Ulm:

Besonders hat es uns das Fischer-Viertel angetan:

Darum kommen wir zum Abendessen nochmal zurück:

Nach so viel Stadt und gutem Essen wollen wir uns etwas bewegen und machen am nächsten Tag eine Radtour:

Heute hat Udo gekocht und während wir den Tag vor dem Womo ausklingen lassen, wird uns noch ein schönes Abendrot beschert:

#

Comments are closed